Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Newsroom Jobs FAQ AGB Kontakt

Erstes öffentliches Lebenszeichen

13. Januar 2017

Erstes öffentliches Lebenszeichen

Pascal Fraenkler, Freitag, 13. Januar 2017

Sie gehören zu den ersten Besuchern unseres soeben eröffneten Blogs. Dies ist das erste Lebenszeichen - der erste öffentliche Auftritt - der absolut erste Artikel einer Geschichte. Diese Story habe ich zusammen mit Josef, Andrea-Vincenzo, Marlène und Anthony bereits vor ein paar Monaten zu schreiben begonnen. Wir haben uns zusammen getan, um einen gemeinsamen Traum Wirklichkeit werden zu lassen, um gemeinsam etwas zu realisieren, von dem wir alle glauben, dass es möglich ist. Wir werden ab Mai 2017 den Hausarzt via Smartphone App verfügbar machen – überall dort wo das Internet vorhanden ist.

Wie alles begann

Aber erst einmal zurück ins Jahr 2011. Ich war zusammen mit meiner damaligen Partnerin unterwegs in Tansania. Beim Abendessen in einem Camp inmitten der Serengeti bekam ich plötzlich hohes Fieber und starke Kopfschmerzen- die üblichen Anzeichen von Malaria. Obschon ich Malaria-Prophylaxe eingenommen hatte, bot diese keinen hundertprozentigen Schutz gegen diese heimtückische Krankheit- und Mücken gab es viele. Im Camp war kein Arzt vor Ort- auch nachdem wir zwei benachbarte Camps kontaktiert hatten, konnte kein Doktor gefunden werden. Glücklicherweise handelte es sich um eine etwas gröbere Magen-Darm-Geschichte und nicht um Malaria. Internet und W-LAN waren in sämtlichen Camps vorhanden- sogar hoch verfügbar. Ich hätte damals ein Königreich dafür gegeben, mich per Video mit einem Arzt in der Schweiz zu verbinden und mit ihm die Symptome zu besprechen und die nächsten Behandlungsschritte zu definieren. Wie gut hätte es mir getan, einen Experten zur Seite zu haben, der meine Sprache spricht, der mich beruhigt und der mir mit konkreten Massnahmen die Unsicherheit und die Angst genommen hätte.

Freunde finden

Dies war die zündende Idee und ich beschloss, dies zu ändern. In der Schweiz haben wir die besten Ärzte! Dank den modernen Smartphones mit integrierten Kameras kann man den hochqualifizierten Schweizer Hausarzt auch in Afrika oder in Schweizer Bergdörfern zugänglich machen, in welchen sich kein junger Hausarzt mehr niederlassen mag. Die Möglichkeit, mit vergleichsweise einfachen Mitteln, so viel Gutes bewirken zu können, hat mich beflügelt.

Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht das Leben lebenswert
(Paulo Coelho, Der Alchimist)

Und so habe ich mich entschieden, den Traum zu realisieren. Ich habe früher bereits verschiedene Startups zum Leben erweckt und ich wusste, dass ich für die Realisierung dieses Vorhabens auf Freunde, Mitstreiter und auf Geld angewiesen war. Es sind mir immer wieder Menschen begegnet, die mir geholfen haben – mit Geld, mit Arbeit oder indem sie einfach ihr Netzwerk eingesetzt haben, um mich dabei zu unterstützen, die App zu realisieren! Einige von ihnen haben meinen Traum sozusagen zu ihrem eigenen gemacht. Dies ist der Moment, an welchem ich mich ganz herzlich bei meinem Team, bei meinen Mitstreitern für die tolle Arbeit und für den Enthusiasmus bedanken möchte, den sie alle an den Tag legen. Vor allem aber möchte ich mich auch bei unseren Business-Angels Barbara und Walter bedanken, die das unmögliche möglich machen und die mit Rat und Tat immer für uns da sind.

Wenn Du etwas ganz fest willst, dann wird das Universum darauf hinwirken, dass Du es erreichen kannst. (Paulo Coelho, Der Alchimist)

Wir freuen uns, dass Sie dabei sind

Ab Mai 2017 wird die eedoctors App verfügbar sein- in den App Stores- auf Ihren Smartphones, in Ihren Ferien- in den abgelegenen Bergtälern. Und ich hoffe ganz fest, dass wir eines Tages die Möglichkeit und die Mittel haben werden, in Zusammenarbeit mit Hilfswerken und wohltätigen Organisationen, auch mittellose Bevölkerungsgruppen in Drittweltländern medizinisch versorgen zu können. Dieser Blog ist ein erstes Lebenszeichen, eine Möglichkeit, Sie regelmässig auf dem Laufenden zu halten, Sie dazu einzuladen, bei uns mitzumachen, mitzudenken und mitzufinanzieren. Ich freue mich darauf, meinen Traum mit Ihnen zu teilen!

Euer Pascal Fraenkler


Pascal Fraenkler

Pascal Fraenkler ist CEO und Gründer von eedoctors. Er ist Ökonom und engagiert sich als solcher seit rund 20 Jahren im Gesundheitswesen. Er hat die grösste Gesundheitsplattform der Schweiz (www.eesom.com) aufgebaut und war in seiner Vergangenheit für verschiedene Innovationsprojekte im Bereich eHealth und mHealth verantwortlich. Privat engagiert er sich für verschiedene soziale Projekte zugunsten von benachteiligten Kindern. Pascal treibt gerne Sport – Schwimmen, Joggen, Biken und Skifahren sind seine grosse Leidenschaft.

Regelmässig interessante News - auch Versionen-Updates

Profitieren Sie von Berichten von eedoctors-Patienten, Ärzte-Interviews, Berichten aus der Telemedizin und Informationen über die neusten technischen Entwicklungen von eedoctors.