Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Newsroom Jobs FAQ AGB Kontakt

Telemedizin: Grounding oder auf dem Weg zum Mars?

23. März 2018

Telemedizin: Grounding oder auf dem Weg zum Mars?

Freitag, 23. März 2018

Unbestritten: Die Telemedizin ist bereits heute ein etablierter Bestandteil unseres Gesundheitssystems. Und das aus gutem Grund, denn Patienten sparen Zeit und Kosten. Die Gretchenfrage lautet: Sind die Möglichkeiten der Telemedizin bereits ausgereizt? Nein – wie wir meinen.

Die Vision von eedoctors lautet: «Wir wollen stets denn innovativsten Zugang zur Medizin bieten.» Das ist keine Worthülse. Ganz im Gegenteil sagen wir damit aus, dass wir uns konsequent an aktuellen gesellschaftlichen Bedürfnissen orientieren – eigentlich logisch. Patienten von heute haben erweiterte Bedürfnisse. Dabei spielen Faktoren wie die Demografie, der schnelllebige Lebensstil, die Urbanisierung, die zeitliche Belastung und die Digitalisierung eine wichtige Rolle. Welche Faktoren werden die Telemedizin mittelfristig prägen?

Die Reise der Patienten
Während die User oder Customer Journey in der IT, dem Marketing und der Kommunikation bereits fixe Teile des Arbeitsalltages sind, wird dieses Instrument in der Telemedizin erst noch zum Leuchtfeuer werden: die Patient Journey
Zu welchem Zeitpunkt brauchen Patienten welche Art von medizinischen Dienstleistungen – und wo? Wie müssen die jeweiligen Prozesse gestaltet sein? Wie kann man die medizinische Behandlung möglichst zeit- und kostenreduziert gestalten, ohne dass die Qualität darunter leidet? Dieses Touchpoint-Management wird über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Fachspezialisierungen
Die Tendenz ist klar: Menschen organisieren immer grössere Teile ihres Alltages über das Smartphone. Dieser Trend wird sich verstärken. Deshalb wird es zukünftig nicht ausreichen, ausschliesslich allgemeinmedizinische Behandlungen anzubieten. Digitale Entwicklungen werden es immer realistischer machen, dass tiefergehende medizinische Dienstleistungen über mobile Endgeräte durchgeführt werden können. eedoctors will hier die Avantgarde-Position einnehmen.

Neue virtuelle Möglichkeiten
Wir sind uns bewusst, es braucht viel Überzeugungsarbeit, um Patienten von der Sinnhaftigkeit und der guten Qualität eines durchdachten Telemedizin-Systems zu überzeugen. Die Tatsache, dass die Abdeckung durch Allgemeinarztpraxen stetig abnimmt, spielt diesem Vertrauensbildungs-Prozess in die Hände. Patienten werden künftig in gewissen Situationen keine andere Möglichkeit mehr haben, als der virtuellen Medizin zu vertrauen. eedoctors arbeitet intensiv am Vertrauensaufbau. Dazu gehört auch, dass wir bereits an Innovationen denken, die momentan noch futuristisch klingen mögen. Die virtuelle Realität ist ein Stichwort.

eedcotors widmet sich verstärkt den Themen Vertrauensaufbau, Innovation und Patient Journey. Wir sind überzeugt, dadurch einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Fernbehandlung zu leisten. Unsere Mission ist, dass wir die physische und virtuelle Welt der Medizin miteinander verbinden wollen. Wir machen uns also auf die Reise zum Mars.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Wir freuen uns auf Ihr Feedback in Form von Kommentaren oder einer Kontaktaufnahme.

Am besten schreiben oder telefonieren Sie uns:
Oliver Hug, Leiter Kommunikation: oliver.hug@eedoctors.com / +41 79 425 99 26

Regelmässig interessante News - auch Versionen-Updates

Profitieren Sie von Berichten von eedoctors-Patienten, Ärzte-Interviews, Berichten aus der Telemedizin und Informationen über die neusten technischen Entwicklungen von eedoctors.