Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Newsroom Jobs FAQ AGB Kontakt

Die Schweizer Bevölkerung bestimmt die Höhe der Gesundheitskosten mit

30. September 2018

Die Schweizer Bevölkerung bestimmt die Höhe der Gesundheitskosten mit

Sonntag, 30. September 2018

«On-Demand-Lösungen nehmen Patientenbedürfnisse ernst»

Die Kosten im Schweizer Gesundheitswesen wachsen stetig. Die Konjunkturforschungsstelle der ETH (KOF) berechnet: Im Jahr 2018 betragen die Gesundheitskosten pro Kopf CHF 10‘131.-. Man rechnet mit einer jährlichen Zuwachsrate von 5 Prozent.

Das Schweizer Stimmvolk selbst wehrt sich seit Jahren erfolgreich gegen einen Leistungsabbau, obschon 30 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung nicht mehr in der Lage sind, die steigenden Krankenkassenprämien aus eigener Kraft zu finanzieren.

Gibt es Wege aus dieser Sackgasse? Eine Studie der Beratungsfirma McKinsey, die das Sparpotenzial im deutschen Markt untersucht und die soeben publiziert wurde, zeigt auf, dass sich mit Hilfe einer konsequenten Digitalisierung ca. 12 Prozent der Gesundheitskosten eingespart werden können. Für die Schweiz bedeuten 12 Prozent ein jährliche Sparpotential von 10.4 Milliarden Schweizer Franken.

McKinsey misst der Einführung der elektronischen Gesundheitsakte und dem elektronischen Rezept das grösste Sparpotenzial bei. Bereits an dritter Stelle steht die Onlineinterkation mit dem Arzt und die elektronische Überwachung von chronisch erkrankten Patienten. Beim proportionalen Vergleich kommt man hier auf ein Sparpotential von 2.7 Milliarden Schweizer Franken.

Nur Anbieter von Onlinebehandlungen, die Patientenbedürfnisse aufnehmen – anstelle sie abzustossen – können einen Beitrag zur Entlastung des Systems leisten. Warum? Damit das Sparpotenzial der Onlinebehandlungen durchschlägt, ist eine konsequente Orientierung am Patientenverhalten notwendig.

Und Patienten verlangen On-Demand-Lösungen. Können sie sofort einen Arzt erreichen, motiviert das dazu, den physischen Praxisbesuch oder die Behandlung auf einer Notfallstation zu vermeiden.

Regelmässig interessante News - auch Versionen-Updates

Profitieren Sie von Berichten von eedoctors-Patienten, Ärzte-Interviews, Berichten aus der Telemedizin und Informationen über die neusten technischen Entwicklungen von eedoctors.