Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

Newsroom Jobs FAQ AGB Kontakt

Der Hausarzt in der Apotheke

21. Juli 2019

Der Hausarzt in der Apotheke

Sonntag, 21. Juli 2019

Patienten suchen die Apotheke auf und lassen sich durch das Fachpersonal bezüglich ihren Gesundheitsbeschwerden beraten. Der Apotheker empfiehlt aufgrund seiner erfolgten Abklärung bei Bedarf eine ärztliche Konsultation mit eedoctors. Um den Patienten den Weg in die Arztpraxis zu ersparen, bieten Apotheken der DR. BÄHLER DROPA AG in Zusammenarbeit mit eedoctors ab sofort diese Variante der telemedizinischen Beratung und Behandlung an.

Unsere eedoctors-App verbindet Patienten sofort mit einem Arzt in der Schweiz. Unsere Patienten erhalten ohne Wartezeit ärztliche Betreuung durch Schweizer Fachärzte für Allgemein- oder Notfallmedizin. Dieser umgehende Zugang zu medizinischer Behandlung und Beratung ist neu in über 60 Apotheken der DR. BÄHLER DROPA AG vorhanden.

Patienten verlieren keine Zeit
Der Apotheker bietet dem Patienten die Möglichkeit einer Arztkonsultation ohne Wartezeit in der Apotheke an: die virtuelle Video-Konsultation durch einen eedoctors-Arzt. Ist der Patient einverstanden, ziehen sich Apotheker und Patient in einen eigens dafür vorgesehenen und diskreten Bereich der Apotheke zurück. Die eedoctors-App ist hier in einer iPad-Version verfügbar. Gemeinsam kontaktieren Patient und Apotheker per iPad einen eedcotors-Arzt. Der Apotheker beschreibt die Situation des Patienten und seine Einschätzung der Lage. Der eedoctors-Arzt führt eine Anamnese durch und erstellt eine Diagnose. Da der Apotheker während des Gesprächs zugegen ist, findet neben der Arzt-Patienten-Kommunikation auch ein Gespräch auf Fachebene statt. Der Apotheker kann dem behandelnden eedoctors-Arzt wertvolle Informationen liefern, da er den Patienten unter Umständen bereits kennt. Wenn sich herausstellt, dass zur Behandlung ein Medikament notwendig ist, sendet der eedoctors-Arzt das entsprechende elektronische Rezept direkt per E-Mail in die Apotheke, sodass der Apotheker dem Patienten das verordnete Medikament gleich mitgeben kann.

Datenschutz und Patienteninteresse sind zentral
Zur Abwicklung der Abrechnung und für den Versand der Dokumente verfügt jede Apotheke über einen separaten Zugang zur eedoctors-App. Sowohl die Apotheke wie der eedoctors-Arzt unterliegen dem Berufsgeheimnis, womit der Datenschutz jederzeit gewährleistet ist.

Das ärztliche Rezept und der Rückforderungsbeleg für Schweizer Krankenkassen werden elektronisch an die Apotheke versendet. Sofern das verschriebene Medikament kassenzulässig ist, wird es direkt von der Apotheke mit der Krankenkasse abgerechnet, der Rückforderungsbeleg für die Kosten der Video-Konsultation wird dem Patienten übergeben. eedoctors verschreibt die wirksamsten Medikamente - im Sinne der Patienten – und ist bezüglich der Medikamentenabgabe nicht umsatzbeteiligt.

Regelmässig interessante News - auch Versionen-Updates

Profitieren Sie von Berichten von eedoctors-Patienten, Ärzte-Interviews, Berichten aus der Telemedizin und Informationen über die neusten technischen Entwicklungen von eedoctors.